Die Skeptiker

Ich möchte dir kurz „Die Skeptiker“ vorstellen. Sie haben mir in der Vergangenheit bereits einige Male geholfen Dinge klarer zu sehen und eben „skeptisch“ zu hinterfragen. Skeptiker zu sein bedeutet aber nicht, dass man Wissenschaftler ist oder gar ein Besserwisser. Ich verstehe es so, dass es eine Denkweise ist Dinge zu hinterfragen und auf seine Kernbestandteile zu zerlegen. Wieso ist das so? Wo kommt das her? Wie kann das sein? Die richtigen Fragen machen hier oft die Musik.

Ein kleines Beispiel:

Wenn jemand einen Skeptiker fragt: „Gibt es 100m große grüne Männchen auf dem Mars“ wird dieser niemals mit „nein“ antworten. Man kann es schlichtweg nicht belegen das dort keine sind. Man kann dies jedoch mit Wahrscheinlichkeiten belegen die besagen, dass es dort mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine großen grünen Männchen geben wird.

Die Frage dagegen: „Gibt es die Schwerkraft“ kann getrost mit „Ja“ beantwortet werden. Auch die Frage ob das Licht im Kühlschrank aus geht wenn man die Tür schließt.

Skeptiker zu sein ist also in erster Linie eine persönliche Einstellung und es bedarf dazu zunächst einmal keinerlei Organisation. Dennoch gibt es die GWUP e. V. (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e. V.). Sie unterhalten eine Webseite, einen Blog, einen Newsletter und eine Print-Zeitschrift auf toten Bäumen. Die GWUP ist ein Verein die sich zum Ziel gesetzt hat über Parawissenschaften zu informieren und skeptisch zu denken. Besuch doch mal die Internetseite und informiere dich. Eine Mitgliedschaft, ich bin auch keines, ist nicht notwendig um auf sehr viele interessante Informationen zu stoßen.

Weitere skeptische Seiten und Blogs werde ich in der Zukunft vorstellen. Also: Dran bleiben!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann bitte teile ihn mit deinen Freunden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *