Fotoalben digitalisieren

gescanntes FotoalbumDieser Beitrag ist zugleich auch der erste in einer neuen Kategorie „Pick der Woche“. Ich möchte versuchen hier immer mal wieder Dinge zu „picken“ die mir besonders gut gefallen und ich gerne weiterempfehlen möchte.

Da sind wir schon schon gleich beim Thema. Schon seit ca. zwei Jahren beschäftige ich mich damit meine alten Fotoalben zu digitalisieren. Einige Alben konnte ich ohne Probleme auf einem normalen Haushalts-Scanner einscannen. Besonders kleine Erinnerungen wie Eintrittskarten gingen ohne Probleme. Das ist nicht kompliziert nur eine reine Fleißarbeit. Die Qualität hängt natürlich sehr vom verwendeten Scanner und einer möglichen Nachbearbeitung ab.

Als Einschub: Es ist aber schon sehr spannend welche Qualität man aus bis zu 34 Jahre alte Bilder noch herausholen kann. Teilweise bekommen diese ja den bekannten Rotstich oder Verfärbungen. iPhoto, Aperture und Photoshop sind da die Tools der Wahl.

Auf diese Weise habe ich um die 6 Fotoalben digitalisiert und sicher auf meinem Fileserver gesichert. Anders bei den restlichen 6… dies sind Ringalben die eine Größe irgendwas zwischen DIN A4 und DIN A3 haben. Ein ordentliches einscannen ist auf diese Weise mit einem normalen Scanner unmöglich.

An diesem Punkt ging meine Internetsuche los. Recht rasch habe ich das Thema „selbst einscannen“ ad acta gelegt. Zu kompliziert, zu teuer (neuer Scanner) und zweifelhaftes Resultat. Durch die Suche stieß ich aber auf Digitalisierungs-Dienste welche anbieten Alben entweder als geschnittene Einzelbilder oder als ganze Seiten zu scannen. Gesagt, getan und bei digitalspezialist.com zwei Alben als Testballon beauftragt.

Digitalspezialist.com rechnet pro gescannter Seite ab – 39ct. Ein sehr günstiger Preis wie ich finde. Auf der Webseite kann man ganz einfach einen Auftrag über die gewünschte Seitenzahl erstellen und man bekommt alle nötigen Informationen wie der Ablauf stattfindet. Alben verpackt und verschickt. Gespanntes warten…

10 Tage später dann ein Päckchen zurück. Sorgfältig verpackt meine Alben und eine gebrannte DVD. Sorgfältig nach den Alben sortiert fand ich darin in korrekter Reihenfolge die gescannten Seiten. Die Qualität ist astrein. Von den Ringen des Ringalbums ist nichts zu sehen und die Seiten sind vollständig abgebildet. Die Auflösung von ca. 2583 × 3868 ist ebenfalls vollkommen ausreichend. Alles in Allem bin ich super glücklich – die Investition hat sich gelohnt und die Bilder sind für die Ewigkeit in dieser Qualität konserviert.

Von daher ist mein Pick für diese Woche der Digitalspezialist.com – in Kürze erhalten sie von mir die weiteren vier Fotoalben und 10 Tage später bin ich digital! 🙂

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann bitte teile ihn mit deinen Freunden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *